Resultate Kandidaten  

Anzahl Wahlzettel: 11'103

absolutes Mehr: 5'552 (Hälfte der Wahlzettel aufgerundet)

Ergebnisse aller Kandidierenden

Für ein Hauptamt haben kandidiert:
Name der Kandidierenden Wahlvorschlag Stimmen
 Hans-Ueli von Allmen  TRG  6'095
 Gabriela Bernet-Moser  TRG  3'602
 Franziska Fiechter  TRG  3'781
 Konrad Hädener  LbA  1'349
 Ursula Haller  BMT  6'020
 Carlo Kilchherr  BMT  3'169
 Hans Oppliger   BMT  3'556
 Carlos Reinhard  LbA  1'262
 Beat Straubhaar  LbA  3'039
 
Für ein Nebenamt haben kandidiert:
Name der Kandidierenden Wahlvorschlag Stimmen
 Thomas Hiltpold  TRG  4'582
 Peter Kratzer  LbA  1'840
 Ruth Lengacher  LbA  1'940
 Heinz Leuenberger  TRG  4'836
 Andreas Lüscher  BMT  4'325
 Walter Schmocker  BMT  3'254
 
Das absolute Mehr haben erreicht
Beim Hauptamt
Name der Kandidierenden Wahlvorschlag Stimmen
Hans-Ueli von Allmen TRG  6'095
Ursula Haller BMT  6'020


Minderheitenschutz
Alle drei Wählergruppen haben Minderheitenschutz beansprucht.
Nach Art. 58 Stadtverfassung entsteht der Anspruch:
  • für einen Sitz bei 16 % der Wahlzettel
  • für zwei Sitze bei 32 % der Wahlzettel.
Bei der Zuteilung gilt, dass Wählergruppen mit mehr als 32 % je ein Hauptamt und ein Nebenamt erhalten. Wählergruppen mit mehr als 24 % der Wahlzettel erhalten ein Hauptamt zugeteilt.

Kürzel    Bezeichnung des
 Wahlvorschlages
Eingelangte
 Wahlzettel
Anteil Sitzanspruch nach
 Minderheitsschutz
 TRG  Thun RotGrün – SP,
 Gewerkschaften und GFL
 4'000  36,0 %  1 Hauptamt
 1 Nebenamt
 BMT  Bürgerliche Mitte Thun
 (SVP und EDU)
 3'496  31,5 %  1 Hauptamt
 LbA  Liberal-bürgerlicher
 Aufbruch FDP, CVP, EVP
 1'656  14,9 %  ---

 


Der zweite Wahlgang findet am 15. Dezember 2002 statt.
Wahlvorschläge für den 15. Dezember 2002 müssen bis am 28. November 2002 bei der Stadtkanzlei eintreffen.